Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Deutsch
English

Vorübergehende Schließung der Markthalle Tegel zum 6. Januar 2020

Berlin, 09.12.2019

Aufgrund von Bauarbeiten im Rahmen des HGHI-Projektes „Fußgängerzone Gorkistraße“ wird die Markthalle Tegel in Berlin-Tegel ab 6. Januar 2020 für ca. sechs Monate schließen. Die Markthalle Tegel wird anschließend an einem neuen Standort im Südteil des Areals mit Zugangsmöglichkeiten aus der Gorkistraße und Grußdorfstraße wiedereröffnen.

Für die Übergangszeit bis zur Neueröffnung bot das Bezirksamt Reinickendorf von Berlin den Mietern der Markthalle Tegel eine Ausweichfläche in unmittelbarer Nähe des derzeitigen Standortes an. Auch Harald Gerome Huth, Geschäftsführer und Inhaber der HGHI Holding GmbH, hat dem Bezirksamt Reinickendorf diesbezüglich seine finanzielle Unterstützung zugesichert.

Die Nachfrage der Markthallen-Mieter nach Übergangsflächen bis zur Neueröffnung war jedoch zu gering. Lediglich drei von insgesamt 25 Händlern interessierten sich für eine Ausweichfläche. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht wird ein Ausweichstandort mit nur drei Händlern weder für den Betreiber noch für die Händler funktionieren, da der Betrieb einer Interimsmarkthalle mit Grundkosten verbunden ist. Aufgrund dessen wird es keinen Ersatzstandort geben.

2016 erwarb die HGHI das ehemalige Tegel-Center sowie das ehemalige Hertie-Haus in der 250 Meter langen Fußgängerzone Gorkistraße. Diese Gebäude wurden teilweise abgerissen oder umfangreich modernisiert und erweitert. Die HGHI errichtet die ca. 45 Jahre alte Fußgängerzone auf ca. 80 % aller Gebäudeteile neu. Die Modernisierung der alten Fußgängerzone Gorkistraße ist eines der bundesweit ersten Refurbishments einer kompletten Fußgängerzone. Bis 2021 entsteht hier eine zeitgemäße Fußgängerzone mit ca. 100 Shops auf ca. 36.000 qm Retailfläche, ca. 28.000 qm Bürofläche sowie ca. 320 PKW-Stellplätzen. Die traditionsreiche Markthalle Tegel, die auf eine 100-jährige Geschichte zurückblickt, wird dabei wieder in die Fußgängerzone integriert.

Ein großer Erfolg für das Projekt: Mehr als 80 % aller Mietflächen sind bereits vermietet. Neben namhaften Einzelhändlern wie P&C, Galeria Karstadt Kaufhof oder REWE zieht auch die Deutsche Rentenversicherung Bund als Büromieter auf insgesamt 28.000 qm in die „Fußgängerzone Gorkistraße“. „Die Tegeler dürfen sich schon jetzt auf einen vielseitigen Angebotsmix aus Mode, Gastronomie, Haushaltswaren und Dienstleistungen freuen“, sagt Harald Gerome Huth.

Die zukunftsorientierte Projektentwicklung der HGHI trägt zur deutlichen Attraktivitätssteigerung des gesamten Berliner Nordens bei. Der gesamte Einzelhandelsstandort Tegel wird von der Eröffnung profitieren.

Durch die unmittelbare Nähe zu S- und U-Bahn verfügt die Einkaufsstraße außerdem über eine optimale Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gorkistrasse.de.

© HGHI Holding GmbH
Mendelssohn-Palais
Jägerstraße 49/50
D-10117 Berlin

Tel: +49 30 804 98 48-0
Fax: +49 30 804 98 48-11

E-Mail: hghi@hghi.de
Internet: www.hghi.de